Skip to main content

Beintrainer

TOP Beintrainer

Beintrainer verhindern Stelzen wie bei Störchen

Ein Beintrainer ist ein wichtiges Fitnessgerät, um wohlgeformte Muskeln aufzubauen. Dabei geht es hauptsächlich um Oberschenkel und letztlich auch um die Waden. Die Waden werden indirekt mittrainiert.

Gerade auch für behinderte Menschen, die nicht mehr den vollen Bewegungsumfang haben, sind Beintrainer Gold wert. So können beispielsweise Rollstuhlfahrer etwas für ihre Beine tun, soweit es ihnen der Bewegungsumfang erlaubt.

Beintrainer funktionieren meist mit einer Schwungmasse, um das Gegengewicht bzw. den Widerstand herzustellen.

Neben dem Beinen können mit einem Beintrainer auch die Arme trainiert werden.




Worauf ist bei einem Beintrainer zu achten

Nun gibt es im Markt unterschiedliche Beintrainer. Nachfolgend eine kleine Liste, worauf Du beim Kauf Deiner Beintrainer achtest solltest:

bis zu welchem Gewicht kannst Du ihn benutzen

ist er stufenlos einstellbar

besitzt er einen kleinen Trainingscomputer um die Entfernung, verbrannte Kalorien, Zeiten sowie die Trittanzahl zu tracken

wie sieht es mit den Füssen aus, sind sie rutschfest und hat der Beintrainer generell einen guten und sicheren Stand

kannst Du ihn schnell und bequem einsetzen und kannst Du ihn auch überall mit hinnehmen

Welche Vorteile hat Beintrainer

Ein Beintrainer benötigt wenig Platz und kann selbst in der kleinsten Wohnung gelagert werden. Du kannst ihn auch beim Fernsehen nebenbei nutzen.

Gerade, wenn Du einer sitzenden Tätigkeit nachgehst, kannst Du dafür sorgen, dass Deine Muskeln wieder gut trainiert werden und nicht verkümmern. Nicht nur Bodybuilder sollten schöne Oberschenkel haben. Immerhin müssen Deine Beine Deinen Körper von Ort A nach B tragen.

Hast Du den Beintrainer gekauft und erst ein paar Mal genutzt, wirst Du ihn nicht mehr missen wollen. Als Alternative kannst Du Dir natürlich auch Hanteln kaufen, womit Du Kniebeuge machen kannst.

Mit einem Beintrainer sparst Du Zeit und Geld, denn Du kannst ihn nebenbei benutzen. Du brauchst nicht unbedingt ins Fitness-Studio zu fahren.

Bei vielen Geräten kannst Du den Widerstand und den Schwierigkeitsgrad einstellen. Am besten ist, wenn Du Dir so einen Beintrainer kaufst, bei dem Du immer noch Spielraum vom Einstellen des Widerstands nach oben hast.

Beintrainer für Senioren

Zu Beginn des Artikels sprachen wir über Beintrainer beispielsweise für Rollstuhlfahrer. Aber ein Beintrainer bringt auch Sinn für Senioren. Hier gilt es so lange wie möglich aktiv zu bleiben und gerade die Beine gehören mit zu den wichtigsten Gliedmassen des Körpers.

Ultrasport Arm- und Beintrainer Mini Bike

Nur durch regelmässiges Training werden auch Senioren bis ins hohe Alter noch gut unterwegs sein können. Dabei ist es egal, ob Du ein Rentner oder Rentnerin bist.

Beintrainer, was kosten sie

Die Preise von Beintrainer sind sehr unterschiedlich. Hier kommt es auf Widerstände (Schwungmasse), auf Ausstattungsgrad wie einem Trainingscomputer an.

Die meisten Beintrainer liegen bei Preisen um die 50 Euro. Schau Dir einfach die hier aufgeführten Beintrainer an. Du kannst auch gerne Dir die Preise sortieren lassen oder aber die Preisvergleichsfunktion nutzen.

Gerade Gesundheit ist ein Gut, welches man sich lange bewahren sollte. Gesundheit und Zeit kann man sich nicht kaufen, man muss halt etwas dafür tun.

Weitere Möglichkeiten seine Beine zu trainieren sind Beinpressen (oft in Fitness-Studios zu haben), oder aber das Kettlebell Training mit Kniebeugen zu absolvieren.

Hier ein kleines Video dazu.

Eine weitere Möglichkeit seine Beine zu trainieren hast Du mit einem Stepper oder einem Steppbrett.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen