Skip to main content

Laufband für zuhause

Laufband für zuhause

Findet jetzt Dein perfektes Laufband für zuhause

Welches Laufband für zuhause ist das richtige für Dich?

Diese Frage stellen sich viele Menschen, die schon einige Fitnessgeräte zuhause haben. Lass uns also heute über Dein perfektes Laufband nachdenken.

Ein Laufband für zuhause, was kann man trainieren

Ein Laufband ist eine coole Sache, weil man mit diesem sehr stark motiviert werden kann. So geht es mir jedenfalls. Neben der Zeit, des Widerstands, lässt sich auch die Länge der Strecke einstellen, welche Du laufen möchtest.

Laufband fuer zuhause

Mit einem Laufband zuhause bist Du unabhängig vom Wetter und sparst Zeit. Zeit Du investieren müsstest, um erst einmal ins Fitness-Studio zu fahren.

Auch bist Du mit einem Laufband sehr flexibel im Training. Du kannst verschiedene Trainingsmethoden, wie das Tabata Training oder aber auch das HIIT Training durchführen.




Die meisten Laufbänder dämpfen Deine Laufschritte, wobei man dies auch zusätzlich mit gedämpften Sportschuhen abdämpfen kann. Hierzu zählen aus meiner Sicht bei

Abnehmen mit dem Laufband zu hause

Mit einem Laufband lässt sich hervorragend abnehmen. Alleine, dass Du die Geschwindigkeit und den Widerstand einstellen kannst, hilft Dir bei fortgeschrittenen Training Dich weiter zu steigern.

Du hast also die Möglichkeit areob oder anerob mit dem Laufband zu trainieren. Dadurch bietet sich also die bereits genannte Tabata-und HIIT Methode an, aber auch das Cardiotraining.

Laufband wie viel Kilokalorien verbrennt man

Oft wird die Frage gestellt, wie viel Kilokalorien man auf einem Laufbrand verbrennt. Das lässt sich nicht genau sagen, weil es darauf ankommt:

wie trainiert ist man

auch das Alter spielt eine Rolle

wie gut funktioniert der Stoffwechsel

was für ein Gewicht weist man auf

nach welcher Trainingsmethode trainiert man, HIIT, TABATA oder Cardio

Ähnlich wie beim Seilspringen nehme ich als Richtwert beim Training nach der Tabata-Methode, dass man um die 13 bis 15 Kilokalorien pro Minute verbrennen kann. Persönlich habe ich festgestellt, dass ich mit Seilspringen mehr Kalorien als mit anderen Sportarten verbrenne.

Das hat aber damit zu tun, dass ich hier besondere Motivation entwickle und sehr viel Spass bei meinen Seilspringen Workouts habe.

Solltest auch Du Lust haben Seilspringen zu lernen, dann gehe einfach auf Seilspringen-lernen.de

Solltest Du noch keine Fitnessuhr haben, dann schau Dir gerne meine Erfahrungen mit Fitnessuhren an.

Nun lass uns ein kleines Zwischenfazit ziehen, bevor wir zu den einzelnen Laufbändern und etwas Technik kommen.

Laufbandtraining wie oft sollte man trainieren

Egal, ob Du nun Laufbandtraining oder eine andere Sportart absolvierst. Immer stellt sich die Frage, wie oft sollte man trainieren.

Je nachdem wie Du beruflich eingespannt bist, tendiere ich dazu, dass ich alle 2 Tage trainiere. Alle 2 Tage deswegen, weil ich zwischenzeitlich den Nachbrenneffekt nutze. Ausserdem können sich Muskeln, Bänder, Sehnen während dieser Zeit wieder gut erholen.

Arbeitet man allerdings an seiner Strand- oder Sommer Figur, dann kann es schon passieren, dass ich mehrere Tage hintereinander trainiere. Das dann meistens abwechseln zwischen Ausdauer– und Krafttraining.

Häufig nutze ich auch meine Tabata- oder HIIT Seilspringen Trainingseinheiten.

Zwischenfazit zum Laufband für zuhause

Ein Laufband für zuhause bringt Sinn, weil:

man kann je nach Zeit sofort loslegen und muss nicht erst ins Fitness Studio fahren

mit dem Laufband lässt sich Zeit, Widerstand und Laufstrecke einstellen, wobei sich der Puls meist über das Laufband-Display ablesen lässt

ein Laufband „zwingt“ Dich oft mental die eingestellte Laufstrecke auch abzuarbeiten

durch die häufig vorhandene Dämpfung des Laufbands findet hier gesünderes Laufen statt, als wenn man auf harten Untergründen laufen würde

auf dem Laufband kannst Du HIIT, Tabata und Cardio trainieren, je nach Lust oder Trainingsplan

Nun lass uns etwas tiefer in die Technik und verschiedenen Laufbänder eintauchen.

Laufband elektrisch oder manuell

Bei Laufbändern gibt es zwei Arten. Ein elektrisches oder manuelles Laufband. Das elektrische Laufband hat einen Motor und das mechanische Laufband wird mit Muskelkraft betrieben.

Damit Du nun zur richtigen Wahl Deines perfekten Laufbands kommst, ist folgendes wichtig zu wissen.

Bei einem mechanischen Laufband kannst Du „nur“ Widerstand bzw. Steigerung des Laufgurtes einstellen.

Entscheidest Du Dich für elektrisches Laufband hast Du wesentlich mehr Funktionen, Einstell- und Trainingsmöglichkeiten. Bei den meisten elektrischen Laufbändern hast Du die Möglichkeit vordefinierte Programme für Deine Lauftrainings zu nutzen.

Ein weiterer Vorteil bei elektrischen Laufbändern ist, dass Du eine wesentlich höhere Geschwindigkeit, beispielsweise über 18km/h, erreichen kannst. Vorausgesetzt natürlich, dass Du entsprechend trainiert bist.

Für Notsituationen steht meist ein roter Knopf zur Verfügung bei welchem Du das Lauftraining sofort stoppen kannst.

Stellt sich nun die Frage, kauft man sich ein Laufband, das mechanisch oder elektrisch läuft.

Das kannst nur Du entscheiden. Es hängt davon ab, wie hoch Dein Budget ist. Wie oft Du ein Laufband benutzen wirst, welche Trainingseffekte Du erzielen willst.

Ich für meinen Geschmack liebe elektrische Laufbänder, weil sie mehr eine wesentlich höhere Wahlfreiheit lassen.

Hersteller von Laufbändern nicht nur für zuhause

Nachfolgend liste ich Dir ein paar Hersteller von Laufbändern auf. Jeder dieser Hersteller hat gute bis sehr gut bewertete Laufbänder in seinem Programm

Sportstech Laufband

Christopeit Laufband

Maxxus Laufband

Technogym Laufband

Kettler Laufband

Kettler Damen & Herren Laufband

Was ist besser Laufband oder Crosstrainer

Oft stellt man sich die Frage, ob ein Laufband oder ein Crosstrainer besser ist. Ich würde das einmal so beantworten.

Es kommt auf Deinen Geschmack an. Ein Jogger, der in der Natur läuft, wird auch lieber auf einem Laufband für zuhause laufen, als auf einen Crosstrainer.

Hast Du allerdings bisher öfter einen Crosstrainer benutzt oder musst Du aus therapheutischen Zwecken schonende Kniebewegungen ausführen, ist für Dich ein Crosstrainer erste Wahl.

Beim Crosstrainer werden die Arme noch intensiver eingesetzt. Aus meiner Sicht wird bei einem Crosstrainer der Po noch besser trainiert, wenn man den Widerstand mal etwas höher einstellt.

Ich denke, dass man bei einem Crosstrainer mehr die Muskeln, insbesondere die Oberschenkel trainieren kann, wenn man einen höheren Widerstand wählt.

Laufband klappbar bzw. zusammenklappbar

Je nachdem wie viel Platz Du hast, kannst Du über ein klappbares bzw. zusammenklappbares Laufband nachdenken.

Wenn Du genug Platz hast, würde ich immer zu einem „normalen“ Laufband tendieren. Oder hast Du Lust jedesmal Dein Laufband auseinander zu klappen?

Andererseits ist man natürlich froh, wenn wenig Platz vorhanden ist, dass es klappbare Laufbänder für zuhause gibt.

Du siehst also, weder bei den Fragen ob ein mechanisches oder elektrisches Laufband oder aber der Entscheidung ob klapp- oder nicht klappbar, gibt es keine schwarz-weiss Antwort.

Hier kommt es auf Deinen Geschmack bzw. vorhandenen Platz an.

Solltest Du bis hierher noch nicht Dein perfektes Laufband für zuhause gefunden haben, dann schaue auch auf Amazon vorbei.

Bei Klick auf nachfolgenden Button bekommst Du eine riesige Auswahl von Laufbändern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen